Die elektronische Videosprechstunde, kurz ELVI, ist eine Software für Ärzte, Krankenhäuser und Pflegeheime zur Durchführung von Videosprechstunden und Videokonsilen – ortsunabhängig und unkompliziert. Sie wurde als erste und einzige Softwarelösung für Videosprechstunden von der TÜV IT GmbH zertifiziert und erfüllt die technischen und datenschutzrechtlichen Anforderungen der KBV und des GKV-Spitzenverbandes.

 

Dabei ist es egal ob Sie einen PC, ein Laptop oder ein Tablet nutzen möchten – solange Sie ein Mikrofon, eine Kamera und einen aktuellen Browser (Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari, Opera) mit Internetverbindung verwenden, können Sie ELVI nutzen. Sie bringt Sie einfach immer genau dorthin, wo Sie gerade gebraucht werden: zeitsparend, bedürfnisgerecht und sicher.

 

DIE ONLINE VIDEOSPRECHSTUNDE IN DER ARZTPRAXIS

Verlaufskontrollen, z.B. von Operationswunden, zur Beurteilung von Bewegungseinschränkungen oder bei einer Veränderung der Medikation, können durch eine Videosprechstunde mit der ELVI einfach und zeitsparend erfolgen. Die Anzahl der Hausbesuche und die damit verbundenen Anfahrtswege werden deutlich reduziert. Das spart Zeit und verringert die Arbeitsbelastung für den Arzt und das Praxispersonal.

 

DIE ONLINE VIDEOSPRECHSTUNDE ZUR PATIENTENBEOBACHTUNG

Nach Operationen oder bei chronischen Krankheiten ist oftmals eine enge Patientenbetreuung notwendig. ELVI bietet eine unkomplizierte Beobachtung aus der Ferne und kann damit sogar stationäre Aufenthalte verkürzen.

 

DIE ONLINE VIDEOSPRECHSTUNDE FÜR FACHKONSILE

Bei interdisziplinären Fallbesprechungen ist eine Telefonkonferenz oftmals nicht ausreichend. Denn für die Falldiskussion wird eine technische Infrastruktur benötigt, die nicht nur sicher ist, sondern auch genau auf die Anwendung im medizinischen Kontext zugeschnitten ist. Diese liefert die ELVI, denn Ärzte können sich in HD-Qualität austauschen und Dokumente teilen sowie gemeinsam betrachten und markieren. Dies eröffnet ganz neue Möglichkeiten für die Fallbesprechung.

Damit die sensiblen Patienteninformationen geschützt bleiben, findet die Videokonferenz stets in einer gesicherten Umgebung statt. Mit SSL-Technologie und Peer-to-Peer-Verschlüsselung nach dem neuesten Stand der Technik kann die ELVI diesem Anspruch in vollem Umfang gerecht werden.

 

Als Arzt lohnt sich die ELVI für mich weil ich …

  • … Zeit spare.
    • Ich vermeide „unnötige“ (Haus)Besuche durch qualifizierte Bewertung der Behandlungsnotwendigkeit bei meinen Bestandspatienten.
    • Ich spare Anfahrtswege und damit verbunden Reisekosten.

     

  • … meine bekannten Patienten bedürfnisgerecht behandeln kann.
    • Ich kann Bewegungsabläufe beurteilen, Wundverläufe beurteilen/kontrollieren.
    • Ich kann ganz unkompliziert angehörige Angehörige/Pflegern über die APP in das Patientengespräch einbinden. Die Terminvereinbarung mit Angehörigen wird viel einfacher; ich bin flexibler und Angehörige können ortsunabhängig an den Gesprächen teilnehmen.

     

  • … optimal auf die Neuerung im Pflegestärkungsgesetz (ab 2019) vorbereitet bin.
    • Videosprechstunden sollen im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen den stationären Pflegeeinrichtungen und geeigneten vertragsärztlichen Leistungserbringern Verwendung finden

     

  • … einen neuen „Vertriebskanal“ gewonnen habe.
    • Ich kann Beratungsgespräche zu besonderen Leistungen (iGel und extrabudgetäre Leistungen) anbieten
    • Ich kann Beratungsgespräche für Privatpatienten anbieten oder Zielgruppen zu besonderen Zeiten beraten